Holub-Consulting

It is totally customizable!
Website Title



Rumex Schavnat

Neuartiger Hybrid „RUMEX Schavnat“ für Biogasanlagen, als Grünfutter und als hervorragender Brennstoff !
Geeignet auch für raueres Klima und bis 900 m/NN.

Zur Gewinnung von großer Menge an Biomasse ist am einfachsten die Pflanzung der Kultur- Pflanze „RUMEX Schavnat“, die in der Ukraine gezüchtet wurde. Sie vereint die Russischen Namen Ampfer und Spinat. Es handelt sich um eine Mehrjahrespflanze, absolut winterfest, die Ihnen über mindestens 10 bis 20 Jahre, bei nur einer Ernte, bis zu 16t Trockenmasse bietet, die als hervorragender Brennstoff gilt. Ascheschmelzpunkt und Heizwert wie bei Holz. Silieren auch möglich, genau wie bei Mais. Die Pflanze begnügt sich mit allen Böden, benötigt aber genügend Wasser um diese enorme Biomasse zu erzeugen. Allerdings verträgt sie keine Staunässe! Die Ernte wird kinderleicht mit einem Maishäcksler oder Balkenmäher erledigt. Trockenmasse wird im Juli geerntet, bevor der Samen ausfällt (Höhe ca. 2 m). Ernte der Grünmasse kann zweimal im Jahr erfolgen(70-80 t.) und bei genügend Niederschlag im Sommer auch ein drittes Mal (über 100 t.). Der erste Schnitt kann bereits Anfang Mai erfolgen. Dann ist die Pflanze bereits über 1m hoch(siehe Foto). Ob für Biogasanlagen, als Grünfutter oder als Heizmaterial, die Verwendung von „RUMEX Schavnat“ ist sehr vielfältig. Für einen ha werden ca. 6-8 kg Saatgut benötigt, das von April bis Juni oder im September/Oktober ausgesät wird. Bereits im zweiten Jahr kann die erste Ernte erfolgen. Die nächsten Jahre entfällt die aufwendige Bodenbearbeitung und Aussaat, wie beim Mais. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß die Pflanze bereits Anfang April austreibt, was die Gefahr der Bodenerosion minimiert. Gedüngt wird mit organischem Dünger oder Gärrest aus der Biogasanlage. Durch die Veredelung gehen die negativen Eigenschaften des Ampfers verloren. Die Pflanze gilt im ersten Jahr als ausgesprochen konkurenzschwach, so dass eine selbsttätige Vermehrung ausgeschlossen ist!
Bei Interesse kontaktieren Sie mich am besten telefonisch. Sie erhalten dann eine genaue Saat und Pflegeanleitung, sowie die aktuelle Preisliste. Es handelt sich um eine urheberrechtlich geschützte Sorte, die einen Nutzungsvertrag erfordert. Dazu werden benötigt: ein Lageplan des Ackers und die Eigentümer-Erklärung- nicht das Saatgut zum Zweck der Vermehrung zu nutzen.
Ein hervorragender Brennstoff, denn der Ascheschmelzpunkt liegt bei 1190ºC, ähnlich dem von Holz. Bei Versuchen in einem Heizkraftwerk wurden folgende Vergleichswerte ermittelt:

BiomasseKamintemperaturKesselleistung
Waldholz230 C1800 KW
RUMEX Schavnat225 C1900 KW
Getreidestroh 180 C1400 KW

Als Maisalternative für Biogasanlagen haben Sie den Vorteil des geringeren Arbeits- und Finanzeinsatzes bei ähnlichen Ernteertrag und auch ähnlicher Gasbildung. Die letzten Versuche im Jahr 2007 ergaben einen fast gleichen Gasertrag wie aus der Maisgrünmasse. Der Methangehalt lag bei 49-56%. „Rumex Schavnat“ wurde ursprünglich als Futterpflanze gezüchtet und erweist sich als sehr schmackhaft und gut verdaulich. Ist in Europa urheberrechtlich geschützt, daher nur mit Nutzungsvertrag zu erwerben.  (CPVO: 20050758).
Erwerb von Saatgut exklusiv bei Holub-Consulting.